Praxislehrgang Gartenagogik

Zielgruppe

Die folgenden Berufsfelder bilden die Grundlage für eine gartenagogische Tätigkeit. Optimale Voraussetzungen bringen Personen mit, welche Aus- und Weiterbildungen sowie Praxiserfahrungen aus beiden Gebieten mitbringen.

Grüne Ausbildung

Gärtner:in
Florist:in, Gartenbauer:in,
Gartenplaner:in
Gartenarchitekt:in
Landschaftsgärtner:in
Landwirt:in
weitere grüne Berufe

Agogische Berufe

Arbeitsagog:in
Sozialpädagog:in
Heil-/Sonderpädagog:in
Lehrer:in
Kindergärtner:in
Hort-/Spielgruppen-leiter:in
Soziokulturelle/r Animator:in
Erwachsenenbildner:in
Fachperson Betreuung
Fachperson Aktivierung
weitere agogische Berufe

 

Details zu den Aufnahmebedingungen in den Lehrgang werden bei einem Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung geklärt. Dabei geht es auch darum, die zu besuchenden Module festzulegen und abzuklären, ob eine Weiterbildung in Arbeitsagogik absolviert werden soll.

 

Kursmodule

Gartenagogik Grundlagen
21./22. April 2023; IfA Luzern; Leitung: Thomas Pfister

Agogisches Arbeiten im Garten
11.-13. Mai 2023; altra Schaffhausen; Leitung: Martin Trautmann & Thomas Pfister

Praktische Pflanzenkunde
16./17. Juni 2023; altra Schaffhausen; Leitung: Thomas Pfister & Silke Füge

Projektmanagement; Ausflüge in die Natur; Kräuterkunde
7.-11. August 2023; Heilkräuterschule Albinen VS, Leitung: Thomas Pfister & Silvia Müller

Agogische Gärten gestalten
14.-16. Sept. 2023; altra Schaffhausen; Leitung: Martin Trautmann & Silke Füge

 

Einführung in die Arbeitsagogik

Für Lehrgangteilnehmende ohne agogische Ausbildung: 13 tägiger Kurs „Einführung in die Arbeitsagogik“ am Institut für Arbeitsagogik in Luzern; genaue Daten siehe www.institut-arbeitsagogik.ch (ab Ende August 2022 verfügbar)

 

Praktikum und Lernprojekt

Integrativer Bestandteil des Praxislehrgangs Gartenagogik ist ein Praktikum in einer Institution, welche Gartenagogik betreibt. Während dem Praktikum wird ein Lernprojekt durchgeführt. Details zum Praktikum und Lernprojekt werden beim Aufnahmegespräch mitgeteilt.